Forscherkids Wertheim: Kurse und Exkursionen zu Naturwissenschaft, Produktentwicklung und Informatik

Forscherkids bieten vielfältiges Angebot im ersten Schulhalbjahr

Die Forscherkids des Stadtjugendring Wertheim e.V. bieten im ersten Schulhalbjahr für interessierte Schulkinder wieder vielfältige Angebote.

Die Forscherkids des Stadtjugendring Wertheim e.V. bieten im ersten Schulhalbjahr für interessierte Schulkinder wieder vielfältige Angebote.

Wertheim. Das ehrenamtliche Bildungsprogramm Forscherkids Wertheim bietet interessierten Kindern interessante Kurse und Exkursion. Auch im aktuellen Schulhalbjahr ermöglicht die Sparte des Vereinsdachverbands Stadtjugendring Wertheim e.V jungen Forschern wieder interessante Einblicke und neues Wissen. Teilnehmen können alle interessierten Kinder unabhängig von ihrem Wohnort.

Die Forscherferien Herbst haben das Thema „Naturwissenschaft erleben“, dabei steht die eigene Arbeit im Labor im Vordergrund. Am Montag, den 28. Oktober gibt es eine Exkursion für Kinder der ersten bis fünften Klasse in die neue Experimenta Heilbronn. Am Dienstag, den 29. Oktober bieten die Forscherkids für Zweit- bis Fünftklässler einen Mikroskopiekurs an. „Spannende Experimente für Schulanfänger“ ermöglichen den Erstklässlern am 30. Oktober interessante Einblicke in die Laborarbeit. Am Donnerstag, den 31. Oktober stellen die beiden erfolgreichen Jugend forscht Teilnehmer der Forscherkids ihre Projekte vor. Kinder der zweiten bis fünften Klasse können die Experimente zur Fleckenentfernung von Emmi Fee Bartholme ausprobieren und nach den selbst entwickelten Rezepten von Christian Hartke Badeperlen herstellen.

In den Forscherferien Weihnachten 2019/20 werden die Jungforscher zu Produktentwicklern. Am Montag, den 30. Dezember stellen Kinder der ersten bis fünften Klasse „Spielslime“ her und bestimmen dabei selbst dessen Aussehen. Am Donnerstag, den 2. Januar 2020 gibt es für Dritt- bis Fünftklässler einen Kurs zum „Freien Forschen.“ Dabei können sie kleine eigene Forschungsprojekte umsetzen. Am Freitag, den 3. Januar 2020 produzieren Zweit- bis Fünftklässler eigene Trickfilme mit Legowelten und lernen dabei vieles über Trickfilmproduktion und Möglichkeiten der Nachbearbeitung.

Die Forscherferien Fasching ermöglichen den Nachwuchsforschern die digitale Welt zu gestalten. Am Mittwoch, den 26. Februar lernen die Kinder der zweiten bis fünften klasse, wie man selbst Computerspiele programmiert. Für Dritt- bis Fünftklässler gibt es am Donnerstag, den 27. Februar 2020 gibt es einen Einführungskurs in die Roboterprogrammierung mit Lego Mindstorms EV Robotik. Die Faschingsferien enden mit einer Exkursion ins Mathematikum Gießen am Donnerstag, den 28. Februar 2020. Dort können Kinder der ersten bis fünften Klasse spielerisch viel über die spannenden und überraschenden Bereiche der Mathematik lernen.

Kinderuni

Am Samstag, den 9. November 2019 von 10.30 – 12 Uhr referiert Prof. Dr. Alfio Borzi von der Uni Würzburg aus dem Bereich der Mathematik, konkret über Daten und Zufall. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich.
Am Samstag, den 25. Januar 2020 von 10.30 – 15 Uhr findet ein Kinderuniprojekttag rund um den fairen handel statt. Von Anke Camphausen, Referentin für globales lernen, erfahren die Juniorstudenten am Beispiel von Schokolade was fairer handel ist, was er bewirkt und wo seine Grenzen liegen. Anschließen können die Kinder der zweiten bis siebten klasse rund um das Thema fairer handel kreativ sein. Eine Anmeldung ist erforderlich. Beide Kinderunitermine finden im Kulturhaus statt.

Anmeldungen zu den Forscherferien und dem Kinderuniprojekttag „fairer Handel“ sind ab Sonntag, den 13. Oktober 2019 10 Uhr möglich.
Informationen zu den Angeboten gibt es bereits jetzt.
Infos und Anmeldung im Anmeldesystem über www.forscherkids-wertheim.de/forscherferien