Archiv der Kategorie: Allgemein

Das Wahlfach Orchester wird bei Dertingens Grundschülern immer beliebter (Paywall)

Schon fast ein ganzes Blasorchester | Foto: Petra Folger-Schwab – main-echo.de

Im­mer mehr Kin­der in der Grund­schu­le Der­tin­gen be­geis­tern sich für das Mu­si­zie­ren. Das Wahl­fach Or­ches­ter gibt es seit 2013. Die Grup­pen, die früh­er Blä­s­er­klas­se ge­nannt wur­den, wa­ren zu Be­ginn sehr klein.

→ zum Artikel

Spaß, Spiel und Betreuung in den Osterferien

Kommunale Jugendarbeit organisiert Aktivitäten

In den Osterferien bietet die kommunale Jugendarbeit wieder spannende Angebote, wie zum Beispiel die Aktion „Beauty – Modeln – Fotografieren“ am 24. April. Foto: Stadt Wertheim

In den Osterferien bietet die kommunale Jugendarbeit wieder spannende Angebote, wie zum Beispiel die Aktion „Beauty – Modeln – Fotografieren“ am 24. April. Foto: Stadt Wertheim

In den Osterferien bietet die kommunale Jugendarbeit wieder eine Schulkindbetreuung an. Sie findet vom 15. bis 26. April im Jugendhaus Soundcafé statt. Die Basisbetreuung kann halbtags oder ganztags gebucht werden, Anmeldeschluss ist der 17. März. Außerdem gibt es im Ferienzeitraum Zusatzangebote in Form von Aktionstagen mit besonderen Unternehmungen.

Die Basisbetreuung kann nur wochenweise gebucht werden. Die Eltern zahlen einen Euro je Stunde plus eine Pauschale von fünf Euro für Material und Verpflegung (Frühstück, Mittagessen, Snacks und Tee). Die Basisbetreuung gibt es wahlweise halbtags von 7.30 bis 13.30 Uhr oder ganztags von 7.30 bis 16.30 Uhr.

Die Zusatzangebote können individuell gebucht und nach Absprache auch mit der Basisbetreuung kombiniert werden. Familienpassinhaber erhalten eine Ermäßigung von 45 Prozent auf alle Teilnehmergebühren.

Sphero-Mini-Programmierung
Am 17. April bringt Dirk Jüttner leuchtende Roboterbälle auf Trab. Sphero Minis sind tischtennisballgroße Bälle, die mit dem Smartphone manuell oder auch per Gesichtserkennung gesteuert werden können. Wer schon etwas geübter ist, kann sich im Wettrennen mit anderen messen. Dabei gibt es knifflige Aufgaben zu lösen. Wer gut im Team zusammenarbeitet, schickt den Sphero Mini durch den Parcours und wird mit einer Urkunde belohnt. Technikinteressierte können die Roboterbälle mit fachkundiger Unterstützung selbst programmieren. So können Routen und Strecken voreingestellt werden, die von den Spheros dann umgesetzt werden.
10 bis 14 Uhr im Jugendhaus Soundcafé, Kostenbeitrag sieben Euro. Mitzubringen sind ein eigenes Smartphone sowie Verpflegung. Maximal sechs Teilnehmer ab zehn Jahren.

Beauty – Modeln – Fotografieren
Am 24. April zeigt Larissa Castellino, wie man sich schminkt und die Haare macht, bevor Yasin Tastan von „Photo-Art-Tastan“ die Kinder in ihrem Lieblingsoutfit ins rechte Licht rückt.
12 bis 18 Uhr im Jugendhaus Soundcafé, Kostenbeitrag acht Euro. Mitzubringen sind das Lieblingsoutfit, Make-Up mit Schwämmchen und Pinseln (wenn vorhanden) sowie ein USB-Stick zum Speichern der eigenen Fotos. Maximal zehn Teilnehmer von zehn bis 15 Jahren.

Familienfahrt in die Experimenta
Am 26. April fährt ein Bus nach Heilbronn zur Experimenta. Dort warten150 Exponate in vier Themenwelten darauf, von den Kindern entdeckt zu werden. In Talentschmieden kann jeder Besucher seine Talente in den unterschiedlichen Bereichen entdecken und vertiefen. In drei Laboren und zwei Ateliers steht das Experimentieren unter pädagogischer Anleitung im Mittelpunkt.
Der Bus fährt um 8 Uhr an der Haltestelle Poststraße ab, Rückkehr wird gegen 19 Uhr sein. Kostenbeitrag bis 17 Jahre 15 Euro, ab 18 Jahre 20 Euro. Mitzubringen sind Verpflegung, Taschengeld und eventuell Regenbekleidung. Für Familien und Kinder ab zehn Jahren, maximal 50 Teilnehmer.

Eltern können ihre Kinder für die Basisbetreuung der Osterferien verbindlich bis zum 17. März anmelden. Die Anmeldefristen für die Zusatzangebote variieren. Das Online-Formular für die Anmeldung und alle Informationen zum gesamten Angebot gibt es unter www.fids4kids.de. Eine persönliche Anmeldung im Jugendhaus Soundcafé ist während der Öffnungszeiten (Mittwoch bis Freitag von 16 bis 20 Uhr) möglich.

Trendwende bei Schülerzahlen steht bevor – Stadtverwaltung rechnet mit einem Anstieg

wertheim.de – Trendwende bei Schülerzahlen steht bevor – wertheim.de

Trendwende bei Schülerzahlen steht bevor Stadtverwaltung rechnet mit einem Anstieg Die Schülerzahlen an den Wertheimer Schulen werden einer Prognose zufolge in den nächsten Jahren steigen. Archivfoto: Stadt Wertheim / Karin Himml Steigt bereits seit geraumer Zeit die Zahl der Anmeldungen in den K…

→ zum Artikel

Ferienbetreuung jetzt online buchen

Spiel, Spaß und Aktivitäten für Schulkinder

Die Stadt Wertheim bietet wieder eine Ferienbetreuung für Schulkinder an. Foto: Stadt Wertheim

Die Stadt Wertheim bietet wieder eine Ferienbetreuung für Schulkinder an. Foto: Stadt Wertheim

Die Stadt Wertheim bietet auch 2019 wieder eine Ferienbetreuung für Schulkinder an. Sie wird organisiert von der kommunalen Jugendarbeit und findet im Jugendhaus Soundcafé in der Luisenstraße statt. Um die Urlaubsplanung zu erleichtern, können Familien die Ferienbetreuung bereits jetzt online buchen.

Unter dem Motto „FidS für Kids – Ferien in Deiner Stadt“ unterstützt das Angebot die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Berufstätige Eltern wissen ihre Kinder gut betreut und sinnvoll beschäftigt, die Kinder verleben gemeinsam mit anderen anregende, mit Aktivitäten ausgefüllte Ferientage. Die Ferienbetreuung besteht aus zwei Modulen: Zur Basisbetreuung halb- oder ganztags kommen Zusatzangebote mit besonderen Freizeitunternehmungen hinzu. Familienpassinhaber erhalten eine Ermäßigung von 45 Prozent auf das gesamte Angebot.

Wie beliebt „Fids für Kids“ ist, zeigen die Zahlen des Vorjahres: Die Ferienbetreuung erstreckte sich 2018 auf 36 Tage und wurde 871 Mal von Schulkindern genutzt. Dabei „verputzten“ sie 707 Mittagessen. Die Zusatzangebote nahmen 152 Kinder in Anspruch.

2019 erstreckt sich die Ferienbetreuung auf folgende Zeiträume:

  • Ostern: 15. bis 26. April (Anmeldung bis 17. März)
  • Pfingsten: 11. bis 21. Juni (Anmeldung bis 12. Mai)
  • Sommer: 29. Juli bis 16. August (Anmeldung bis 30. Juni)
  • Herbst: 28. bis 31. Oktober (Anmeldung bis 29. September).

Basisbetreuung und Zusatzangebote

Die Basisbetreuung findet im Jugendhaus Soundcafé statt. Eltern können für ihre Kinder zwei Zeitmodelle (nur wochenweise) buchen:

  • Vormittagsbetreuung von 7.30 bis 13.30 Uhr inklusive Frühstück und Mittagesessen; sie kostet 11 Euro pro Vormittag/Kind (mit Familienpass 6,05 Euro).
  • Ganztagsbetreuung von 7.30 bis 16.30 Uhr inklusive Frühstück und Mittagessen; sie kostet 14 Euro pro Tag/Kind (mit Familienpass 7,70 Euro).

Die Basisbetreuung macht abwechslungsreiche Angebote. Dazu zählen Fußball, Volleyball, Tanzen, Kochen, Theater, Musik und Basteln. Im Jugendhaus gibt es Tischkicker, Gesellschaftsspiele, Kinderfilme sowie (Hör)Bücher/-spiele. Das Mehrzweckspielfeld im Außengelände und eine Turnhalle in der Nähe bieten Platz zum Toben. Betreut werden die Kinder von pädagogischen Fachkräften und in der Kinderbetreuung erfahrenen Personen.

Zusatzangebote ergänzen die Ferienbetreuung. Sie finden meist ganztägig statt, können individuell gebucht und nach Absprache auch mit der Basisbetreuung kombiniert werden. Auch Fahrten für die ganze Familie stehen auf dem Programm.

Informationen zum gesamten Angebot, zu den Anmeldeformalitäten und den Kosten gibt es auf der Internetseite der kommunalen Jugendarbeit unter www.jugendarbeit-wertheim.de. Hier steht auch das Online-Formular für die Anmeldung bereit. Eine persönliche Anmeldung ist im Jugendhaus Soundcafé während der Öffnungszeiten (Mittwoch bis Freitag von 16 bis 20 Uhr) möglich.

Forscherferien und Kinderunis im zweiten Schulhalbjahr bieten große Auswahl

Foscherkids Wertheim: Forscherferien und Kinderunis im zweiten Schulhalbjahr bieten große Auswahl

Foto: Im ehrenamtlichen Bildungsprogramm der Forscherkids Wertheim können junge Forscher im kommenden Schulhalbjahr wieder vieles lernen und ausprobieren. Neben Kursen, Exkursionen und Vorträgen stehen auch Firmeneinblicke auf dem Programm.

Foto: Im ehrenamtlichen Bildungsprogramm der Forscherkids Wertheim können junge Forscher im kommenden Schulhalbjahr wieder vieles lernen und ausprobieren. Neben Kursen, Exkursionen und Vorträgen stehen auch Firmeneinblicke auf dem Programm.

Junge Forscher können vieles ausprobieren und lernen

Wertheim. Das ehrenamtliche Bildungsangebot Forscherkids Wertheim bietet im zweiten Schulhalbjahr wieder ein umfangreiches Programm. Dank großem ehrenamtlichem Engagement und Unterstützung zahlreicher Partner bietet die Sparte des Stadtjugendring Wertheim e.V. junge Forschen ab der ersten Klasse zahlreiche Kurse, Exkursionen und Vorträge. Bei allen Angeboten steht das eigene ausprobieren und forschen im Vordergrund. Teilnehmen können interessierte Schulkinder unabhängig von ihrem Wohnort.

Die Forscherferien Ostern stehen unter dem Motto „Erfindungen“. Sie beginnen am 15. April mit einem Blick hinter die Kulissen des Flughafen Stuttgart. Am 16. April gibt es beim Forschertag bei der Firma Brand einen Einblick in Entwicklung und Herstellung von Laborgeräten. Rund ums Vakuum dreht sich der Forschertag bei Vacuubrand am 17. April. Die zweite Forscherferienwoche startet am 23. April mit einem Kurs zu Showexperimenten. Dabei lernen die Kinder, wie man mit Experimenten unterhalten und begeistern kann. Bei einem besonderen Fotokurs im Kloster Bronnbach am 25. April kommt es auf die Details an. Die Kinder lernen wie man besondere Details der Klosteranlage auf Fotos bannt. Die Ergebnisse des Kurses werden öffentlich ausgestellt. Zum Abschluss der Osterferien tauchen die Nachwuchsforscher am 26. April im Römermuseum Osterburken in das Leben der alten Römer ein.

Die Forscherferien Pfingsten stehen unter dem Leitthema „Natur“. Zu Beginn erfüllen die Forscherkids einen Wunsch aus ihrer letztjährigen Evaluation. Bei einem dreitägigen Umweltforschercamp mit zwei Übernachtungen gibt es vieles über das Thema Natur zu lernen. Die Jungforscher werden vom 11. bis 13. Juni Beobachten, Experimentieren und besondere schwimmende- und fliegende Bauten schaffen. Weiter warten abenteuerliche Rallyes und Spiele auf die Kinder. In der zweiten Forscherferienwoche gehen die jungen Forscher bei einem zweitägigen Kurs der Frage nach „Wo kommt das Salz her?“. Am 17. Juni stellen sie im Labor aus Salzgestein selbst Streusalz her, am 21. Juni steht dann eine Exkursion in die Tiefen des Salzbergwerk Bad Friedrichshall auf dem Programm.

Für die jüngeren Nachwuchsforscher wird es am 18. Juni eine Forscherschatzsuche im Grünenwörter Wald geben.

Zu Beginn der „Ferien für Entdecker“ ihres Trägers Stadtjugendring Wertheim in den Sommerferien 2018 bieten die Forscherkids einen Kurs in dem Kinder einen eigenen Spielfilm drehen können. Der Dreh findet von 29. bis 31. Juli statt. Bei der Vorbesprechung zum Kurs am 1. Juni entwickeln die Kinder die Geschichte aus der das Drehbuch wird.

Kinderuni

Im Sommersemester der Kinderuni gibt es zwei kostenlose Vorlesungen. Am 30. März referiert Kriminalhauptkommissar Bernhard Haag über die Arbeit der Kriminalpolizei.

Die Fragen wie der Motor des menschlichen Lebens funktioniert und warum wir Herzklopfen bekommen, beantwortet Dr. Christian Löser, Facharzt für innere Medizin am 18. Mai.

Das Programm der Forscherkids wird in der Grusnchule Dertingen an die Kidner verteilt. Es kann außerdem im Anmeldesystem der Forscherkids unter www.forscherkids-wertheim.de/forscherferien abgerufen werden.

Anmeldestart für die Forscherferien ist Sonntag, der 17. Februar 2019 um 12 Uhr.

Für die Kinderunis ist keine Anmeldung erforderlich.

Eltern bei der Erziehung unterstützen

Elternkompass geht in die siebte Runde

Bürgermeister Wolfgang Stein und Susanne Deivel von der AG Jugendhilfeplanung freuen sich über den Start der siebten Elternkompass-Reihe. Foto: Stadt Wertheim

Die Reihe Elternkompass startet in eine neue Runde. Unter dem Motto „Kinder begleiten, Kinder fördern“ bietet die AG Jugendhilfeplanung zum siebten Mal von Oktober bis Juni acht Themenabende für Eltern zu Fragen der Entwicklung und Förderung von Kindern an. Bürgermeister Wolfgang Stein, Susanne Deivel von der AG Jugendhilfeplanung sowie Uwe Schlör-Kempf, zuständiger Abteilungsleiter in der Stadtverwaltung, haben am Mittwoch das neue Programm im Rathaus vorgestellt.

„Wir wollen die Eltern unterstützen“, betont Bürgermeister Wolfgang Stein. Diese müssten sich immer neuen Herausforderungen stellen zu müssen. Gesellschaftliche Ansprüche, veränderte Familienstrukturen, Erfolgsdruck – das alles drohe in der Kindererziehung zu überfordern. Fachkundige Beratung könne da hilfreich sein kann. Hier setzten die kostenlosen Angebote der Elternkompass-Reihe an, so Stein.

Weiterlesen